Der Moleskine Killer

Während sich Gott und die Welt den Kopf über zukünftige Iphone-Killer zerbricht, macht sich Reclam auf um den Notizbuch-Platzhirsch „Moleskine“ vom Thron zu stoßen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Billiger (ca. 5€}, Kartonschuber mit Platz für einen Bleistift (mitgeliefert) und man kann seine eigenen Manuskripte neben Kant, Husserl und Brecht einsortieren.
Bisher leider nur in kariert, dafür Ub-Papier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Persönliches

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s