Patricia Esquivias

Patricia Esquivias erzählt in ihren Videos Folklore #1 und Folklore #2 ihre subjektive Geschichte über Spanien, dessen Alltagsmythen und kollektives Gedächtnis. Am Beispiel von Illustriertenartikeln, Werbematerial, Postkarten u.a. verknüpft sie verschiedene Ereignisse und Erscheinungen miteinander und arbeitet bestimmte Typologien heraus, an denen die Identität Spaniens festgemacht werden kann, wie z.B. am Sonnenschein und dem ewig gebräunten Popsänger Julio Iglesias.
Patricia Esquivias ist 19779 in Caracas geborgen, sie lebt und arbeitet in Mexiko.

Ich habe diese zwei großartigen Videos, die mich auf Grund ihrer sympathischen Erzählweise vom Fleck weg fasziniert haben, letzten Sonntag (25.01.09) im Innsbrucker Taxispalais gesehen.
Wer also in nächster Zeit zufällig in Innsbruck ist sollte sich die Filme nicht entgehen lassen.
Das es für mich den Anschein erweckt als wären die Filme noch nicht käuflich zu erwerben, gibt es hier Folklore #1 in mieser Qualität abgefilmt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Art, Filme

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s